Unser Leitbild

Auf der Grundlage des Leitbildes unserer Trägerin, der Hoffbauer gGmbH – „Gnade erfahren – Freiheit leben – Verantwortung übernehmen – Vielfalt gestalten“ ergeben sich konkrete Ansprüche für das pädagogische Handeln an unserer Schule:

Unser Motto: „Annahme, Verständnis, Echtheit – wir versuchen zu leben, was wir lehren“

Auf der Grundlage eines christlichen Menschenbildes begegnen wir einander offen und wertschätzend. Wir wollen uns in individuellen Situationen wahrnehmen und akzeptieren sowie uns notwendige Hilfe geben. Ebenso wollen wir das Miteinander durch Empathie und Dialog gewährleisten und fördern.

Gnade erfahren

Wir wollen, dass Lernmotivationen unserer Lernenden von eigenen Lernbedürfnissen und eigenem Interesse geprägt sind. Entdeckerfreude, Selbstwirksamkeitserfahrungen sowie das Grundbedürfnis, in gegenseitiger Annahme von Schwächen und Stärken mit anderen Menschen gemeinsame Lernprozesse erleben und gestalten zu können, sind wichtige Grundbedingungen für pädagogisches Handeln. Eine nachhaltige Aneignung von Kompetenzen erfolgt nur dann, wenn Lehrende und Lernende dieses als ein Geschenk gemeinsam erkennen und annehmen.

Freiheit leben

Im Bestreben, eine partnerschaftliche Lehr- und Lerngemeinschaft zu entwickeln, reflektieren wir kritisch unsere Bewertungsmuster. Lehrende sowie Lernende achten gleichermaßen darauf, eigene Erfahrungen, Wissen und Können einzusetzen, um auch die Freiheit der anderen zu befördern. Wir sind bereit, uns mit eigenen Stärken und Schwächen auseinanderzusetzen.

Vielfalt gestalten

Wir wollen die Vielfalt menschlicher Individuen annehmen und friedvoll halten. Dies erfordert soziale Kompetenzen und einen breit angelegten Bildungshintergrund. Beides erwerben oder entwickeln wir in der Gemeinschaft. Die Vielgestaltigkeit unserer Unterrichtsformen spiegelt dies wieder. Kompetenzerwerb geht einher mit dem Entwickeln pädagogischer Haltung.

Verantwortung übernehmen

Unser Bild vom Menschen bedeutet, er ist reich an Potentialen, stark, kraftvoll, kompetent und vor allem verbunden mit anderen (nach Malaguzzi). Die Bereitschaft in diesem Sinne für sich und andere Verantwortung zu übernehmen, soll Teil des schulischen Lebens sein.