Sozialassistent/-in (Vollzeit)

Sozialassistenten sind in der Pflege und Betreuung von Kindern, Jugendlichen und beeinträchtigten Menschen tätig. Ihre Arbeitsstellen sind Wohnheime für junge, aber auch für alte Menschen, Kindertagesstätten oder Krankenhäuser.

Mit diesem Bildungsgang bieten wir Schülern nach Abschluss der 10. Klasse eine berufliche Erstausbildung in Vollzeit an, die 2 Jahre dauert; eine Verkürzung ist nicht möglich. Sie erwerben damit den Berufsabschluss als „Staatlich geprüfte/r Sozialassistent/-in“ und gleichzeitig die Zugangsberechtigung für die Fachschule für Sozialwesen (bei EBR ist ein Berufsschulabschluss mit einem Notendurchschnitt von höchstens 3,0 erforderlich).

Ausbildungsgliederung

Die Ausbildung zum/r Sozialassistent*in gliedert sich in Schul- und Praktikumsphasen, die sich auf die Trimester je nach Ausbildungsjahr verteilen. Dabei werden zwei  Praktika in den Bereichen der Sozialpädagogik sowie Heilerziehungspflege in Kinder-, Jugend- und Behinderten-Einrichtungen absolviert und bieten somit die Möglichkeit der Orientierung für den weiteren Berufsweg. Ein drittes Praktikum können Sie in einem der beiden Bereiche Ihrer Wahl absolvieren.

Ausbildungsinhalte

Im Mittelpunkt der theoretischen Ausbildung steht die Vermittlung berufsbezogener Inhalte wie der Erwerb von Arbeitstechniken, Kenntnisse über Kommunikationsprozesse, Pflege, Hauswirtschaft und das Erleben und Gestalten musischkreativer Prozesse. Daneben werden die berufsübergreifenden (allgemeinbildenden) Fächer unterrichtet.

Berufsübergreifender Lernbereich:

Deutsch, Englisch, Mathematik, Biologie, Politische Bildung

Berufsbezogener Lernbereich:

  • Lern- und Arbeitstechniken erwerben und anwenden
  • Beziehungen zwischen Einzelpersonen und Gruppen entwickeln und
  • Kommunikationsprozesse kennen lernen und gestalten
  • Bei Pflege- und Betreuungsprozessen assistieren
  • Grundlegende hauswirtschaftliche Kompetenzen erwerben
  • Grundlagen musisch-kreativer Prozesse kennen lernen und anwenden

Praxisbegleitung/Praxisreflexion:

Die berufsbezogene Ausbildung beinhaltet darüberhinaus drei Praxisphasen, die wie folgt unterteilt sind:

  • im 1. Schulhalbjahr 300 Stunden im sozialpädagogischen Tätigkeitsfeld
  • im 2. Schulhalbjahr 300 Stunden im heilerzeihungspflegerischen Tätigkeitsfeld
  • im 3. Schulhalbjahr 200 Stunden in einem der genannten Tätigkeitsfelder

Aufnahmevoraussetzungen

  • mind. die Erweiterte Berufsbildungsreife oder gleichwertiger Abschluss
  • Nachweis über die gesundheitliche Eignung (Ärztliches Attest)
  • Nachweis über die persönliche Eignung (Erweitertes polizeiliches Führungszeugnis)

Weitere Informationen zum Bewerbungsablauf finden Sie hier.

Schultage

Der Unterricht findet an 5 Tagen in der Woche (montags bis freitags) von 8.15 bis 15.30 Uhr statt.

Schulgeld

Das monatliche Schulgeld beträgt 45,00 €.

Ansprechpartner für fachliche Fragen

Fachbereichsleitung Sozialassistenz: Julia Klopp

Bitte schicken Sie eine Mail an Frau Klopp gerichtet ans Sekretariat, wir leiten diese weiter. Ihre Bewerbung schicken Sie bitte direkt ans Sekretariat.