BSH International

In unserer globalisierten Welt wird der Austausch und die Zusammenarbeit der BSH mit Partnern außerhalb der Schule über Landesgrenzen hinweg immer wichtiger. Als Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort erweist sich die Region Berlin-Potsdam als attraktiver Hotspot für Arbeitskräfte aus dem Ausland. Die Zahl der Kinder nichtdeutscher Herkunft in den Kindertagesstätten steigt. Mit diesem Klientel werden die Auszubildenden künftig im Arbeitsalltag konfrontiert. Im Aufgreifen fremder Kulturen und deren Sprache in Bildungsarbeit liegt die Chance einer Erziehung zu Toleranz und Akzeptanz von Diversität. Impulse aus der Bildungsarbeit anderer Länder bereichern den heimischen Diskurs und ermöglichen die Anbahnung einer internationalen Dimension im Curriculum. Seit 2001 arbeitet die BSH an der zunehmenden Internationalisierung der Ausbildung. Dafür bietet die Schule für Auszubildende und Lehrkräfte aller Fachbereiche die Möglichkeit zum Austausch mit internationalen Partnern sowie berufsqualifizierende Praxiserfahrungen im Ausland für Auszubildende und Lehrkräfte fachschulischer Ausbildungsgänge.