Bewerbungsverfahren

Wenn Sie sich bei uns für eine Ausbildung bewerben möchten, sollten Sie sich zuerst mit den einzelnen Ausbildungsgängen, die wir anbieten, vertraut machen, sowie mit deren Zugangsvoraussetzungen. Die Ausbildungen für ErzieherInnen (Sozialpädagogik) und HeilerziehungspflegerInnen bieten wir sowohl in Vollzeit als auch in Teilzeit an. Gut wäre es, wenn Sie sich im Vornherein Gedanken machen, in welcher Zeitform Sie die Ausbildung absolvieren möchten und das im Motivationsschreiben angeben. Gerne beraten wir Sie aber auch diesbezüglich im Bewerbungsgespräch.

Ihre Bewerbung für einen unserer Ausbildungsgänge können Sie zu jedem Zeitpunkt an uns schicken. Das Schuljahr beginnt immer im Sommer, die Unterrichtszeiten lehnen sich an den Ferienplan für das Land Brandenburg an. Generell nehmen wir Bewerbungen bis zum Schuljahresbeginn entgegen, in Ausnahmefällen auch bis 6 Wochen nach Schulbeginn. Generell gilt jedoch natürlich: Je eher Sie sich bewerben, desto größer sind die Chancen auf einen Schulplatz.

Sie können die Bewerbung direkt per Post schicken an

Berufliche Schulen Hermannswerder
Hermannswerder 10
14473 Potsdam

oder per Mail an:

sekretariat@bsh-potsdam.de

Bitte achten Sie jedoch darauf, alle Anhänge in einem PDF-Dokument zu senden. Bilddateien können wir leider nicht drucken. Sollten Sie Ihre postalisch gesendete Bewerbung im Falle einer Ablehnung zurück erhalten wollen, so denken Sie bitte daran, einen frankierten Rücksendeumschlag beizufügen. Unterlagen von Bewerbern, die nicht zum Bewerbungsgespräch erscheinen, eine Absage erhalten oder auf eine Zusage von uns nicht reagieren, vernichten wir aus Datenschutzgründen nach 3 Monaten.

Einzureichende Bewerbungsunterlagen sind:

  1. Bewerbungsschreiben mit Motivationsauskunft
  2. Aktueller tabellarischer Lebenslauf mit Unterschrift
  3. Kopie des bisher höchsten Schulabschlusses (wenn nicht vorhanden, Halbjahreszeugnis)
  4. Kopien aller bisherigen Berufsabschlüsse (Abschlusszeugnis der Berufsschule)
  5. Praktikumsnachweise im Berufsfeld
  6. Zwei aktuelle Passbilder
  7. Für eine Teilzeitausbildung den für die Ausbildungsdauer gültigen Arbeitsvertrag

Weitere Unterlagen, die wir von Ihnen im Falle einer Zusage benötigen, sind

  • eine ärztliche Bescheinigung über die gesundheitliche Eignung
    (Download)
  • die Einwilligungserklärung für unsere Kommunikationsplattform IServ (Download). Die Nutzungsordnung finden Sie hier.
  • die Foto-/Filmerlaubnis
    (Download-minderjährig)
    (Download-volljährig)
  • die Kenntnisnahme unserer Hausordnung und Schulordnung
  • ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis (nicht älter als 3 Monate zum Zeitpunkt der Bewerbung); bei der Vollzeitausbildung benötigen wir das Original, bei der Teilzeitausbildung reicht eine Kopie. Den Antrag dafür senden wir Ihnen per Post zu

Sollten Sie sich für eine Teilzeitausbildung bewerben, benötigen wir von Ihnen außerdem

Nach Eingang Ihrer Bewerbung senden wir Ihnen eine Einladung zum Bewerbungsgespräch postalisch zu.
Nach dem erfolgten Bewerbungsgespräch bekommen Sie von uns i. d. R. innerhalb von 2-3 Wochen eine Zusage inkl. Schulvertrag oder eine Absage. Bei einer Zusage bitten wir Sie darum, beide Exemplare des Schulvertrags innerhalb von 2 Wochen unterschrieben an uns zurückzuschicken. Fehlende Unterlagen wie Schulzeugnisse, die Sie erst mit Ende des laufenden Schuljahres erhalten, können Sie bis zum 28.06. nachreichen.

Sollten Sie sich für eine Teilzeitausbildung beworben haben, aber keinen Arbeitgeber finden, so geben Sie uns bitte Bescheid. Gerne bieten wir Ihnen alternativ einen Schulplatz in der Vollzeitausbildung an.

In dem Fall, dass Sie einen Schulplatz nicht in Anspruch nehmen wollen, setzen Sie sich bitte rechtzeitig persönlich mit uns in Verbindung.

Bei weiteren Fragen zum Bewerbungsablauf können Sie uns gerne anrufen.